Pfarr-, Wallfahrts- und Stille Nacht Museum Mariapfarr im Lungau

Mariapfarr – Mutterkirche im Lungau

Mariapfarr war einst das älteste geistige Zentrum und wurde als "Mutterpfarre" des gesamten Lungaus bereits 923 genannt.

Ursprünglich im romanischen Stil erbaut, erhielt die Kirche im 15. Jahrhundert ihre heutige Form. Der gotische Kirchenraum ist für seine Fresken und seine kunsthistorisch wertvollen Tafelbilder am Hochaltar berühmt. Zum "Gnadenbild der schönen Madonna" sind ab der Blütezeit der Wallfahrt (1.400 n. Christi) viele tausende Pilger nach Mariapfarr gekommen.

Stille-Nacht Museum in Mariapfarr

Möglicherweise diente das Tafelbild der Kirche Mariapfarr, auf dem die "Anbetung der drei Weisen" dargestellt ist; Josef Mohr, dem Textdichter des Liedes "Stille Nacht, Heilige Nacht", als Inspiration für seinen "holden Knaben im lockigen Haar". Er war hier von 1815 – 1817 als Hilfspriester tätig und schrieb 1816 den Text für dieses weltberühmte Lied. In Oberndorf komponierte der Lehrer F.X. Gruber die Melodie und sang mit seinem Priesterfreund Mohr dann 1818 dieses wohl schönste Weihnachtslied.

Josef Mohr war ein großer Mensch und Seelsorger. Ihm wurde an der Nordseite des Pfarrhofes im Ortszentrum ein schönes Denkmal gesetzt. Im ehemaligen Pferdestall wurde ein wunderschönes Museum eingerichtet, in dem viele wertvolle Ausstellungsstücke zu bewundern sind. Sie sind Zeugnisse der bewegten Pfarr- und Wallfahrtsgeschichte der Urpfarre des Lungaus.

Im Mai 2011 erhielt das Lied "Stille Nacht, Heilige Nacht" die Anerkennung als nationales immaterielles UNESCO-Kulturerbe.

Zahlreiche Schätze und Kostbarkeiten im Pfarr- und Wallfahrtsmuseum

Außerordentliche Kostbarkeiten, insbesondere das Grillinger-Silberaltärchen (1443) sind in der Schatzkammer zu bestaunen. In der großen Lungauer Krippe, mit vielen Szenen aus der Bibel, begegnet dem Besucher Weihnachten. Zahlreiche Votivtafeln und -gaben bezeugen außerdem die Dankbarkeit und Verehrung der Gläubigen aus vorigen Jahrhunderten.

Vom "Feriendorf Lungau" in Pichl erreichen Sie in ca. 20 Gehminuten den Hauptort Mariapfarr und können an einer interessanten Kirchen- oder Museumsführung teilnehmen.

Öffnungszeiten Museum:

Montag und Donnerstag von 16.00 - 18.00 Uhr, Führung um 16.30 Uhr

Im Oktober ist das Museum nur donnerstags geöffnet

Im April, Mai und November ist das Museum geschlossen. Gerne organisieren wir für Gruppen ab 6 Personen auch während der Schließungszeiten eine Führung.

Tourismusbüro Mariapfarr:
Telefon: +43/6473 8766

Eintrittspreise:

Erwachsene: € 5,00
Senioren ab dem 60. Lebensjahrr: € 4,00
Jugend: € 3,00
Kinder: € 1,00
Gruppenpreis ab 6 Personen: € 4,00
Aufpreis bestellte Museumsführung: pro Person plus € 1,00
Aufpreis Kirchenführung: pro Person plus € 1,00

Senden Sie uns jetzt Ihre unverbindliche Anfrage oder kontaktieren Sie uns unter +43 664 4270171. Das Feriendorf Lunga im Salzbuger Land steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Unsere aktuellen News & Angebote
⇑ nach oben